Keylemon

PC-Anmeldung und Facebook-Login per Gesichtserkennung

Mit Keylemon meldet man sich per Webcam bei verschiedenen Diensten an. Neben dem Login am eigenen PC gelangt man per Gesichtserkennung in ausgewählte Online-Dienste. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • funktioniert überraschend gut
  • Gesichtserkennung für den PC sowie für Facebook, Twitter LinkedIn
  • gute Benutzerführung
  • nimmt Fahndungsfotos auf

Nachteile

  • PC-Sperre funktioniert nur mit zusätzlichem Passwort
  • teils schlechte Übersetzung

Herausragend
8

Mit Keylemon meldet man sich per Webcam bei verschiedenen Diensten an. Neben dem Login am eigenen PC gelangt man per Gesichtserkennung in ausgewählte Online-Dienste.

Zunächst erstellt man in Keylemon ein Profil. Per Webcam nimmt man in einer bestimmten Sitzposition ein Foto auf und speichert das Profil inklusive Passwort ab. Von nun an loggt man sich einfach über die Gesichtserkennung in Windows ein. Fremden Anwendern verwehrt Keylemon den Zugriff und speichert zugleich ein Foto der unbekannten Person ab.

Über ein Plug-in für den Mozilla Firefox meldet man sich ebenfalls per Gesichtserkennung bei den Online-Diensten Facebook, Twitter und LinkedIn an. Nach der einmaligen Eingabe des Nutzerzugangs loggt man sich künftig über einen einzigen Blick in die Webcam ein.

Fazit Keylemon funktioniert überraschend gut. Das avantgardistische Programm erspart Anwendern die lästige Eingabe von Anmeldedaten. Allerdings ist Keylemon nur mit zusätzlichem Passwort richtig sicher und hat bisher auch noch kleinere Macken. Besonders tauglich ist die Fahndungsfoto-Funktion bei Einbruchsversuchen in den PC.

Keylemon

Download

Keylemon 2.31

— Nutzer-Kommentare — zu Keylemon

  • bernd.lafer

    von bernd.lafer

    "Eigendlich recht nette Software, aber das mit den beschränkten Funktionen:("

    Eine FRECHHEIT!!!!!! , diese Extrakosten!!!!!!!!!!! Nur in der gold Version-VERCHHEIT!!!! . Mehr.

    Getestet am 27. Juni 2013